Translate

decsenganosv

Like us

Follow Us

Nächste Termine

Unsere Partner

Besucherzähler

Heute775
Monat15823
Gesamt397730

Team Mitglieder LogIn

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

Bianchi Cup

 

1979 wurde das erste Match in den USA ausgetragen, konzipiert und ins Leben gerufen von John Bianchi, um Polizisten ein effektives Training zu ermöglichen und sich im Wettkampf messen zu können.

Bereits 1984 wurde die Disziplin in die NRA aufgenommen, die sich fortan um die Matches kümmerte.

Insgesamt umfasst ein kompletter Wettkampf 4 Matches in denen jeweils 48 Schuß abgegeben werden, insgesamt also 192 Schuß. Dabei wird grundsätzlich die fertig geladene Waffe (bei Pistolen selbstverständlich gesicherte Waffe) aus dem Holster gezogen. Die Fertighaltung des Schützen dabei ist nicht wie üblich "relaxe", sondern Hände nach oben in Schulterhöhe.

Ab Timersignal bzw. sichtbar werden der Scheiben läuft die jeweilige Zeit und der Schütze muss ziehen und schießen.