Translate

decsenganosv

Like us

Follow Us

Nächste Termine

Unsere Partner

Besucherzähler

Heute774
Monat15822
Gesamt397729

Team Mitglieder LogIn

Anmelden

Einloggen

Username *
Password *
an mich erinnern

PPC 1500



Die aktiven Wettkampfschützen werden nach ihren persönlichen Fähigkeiten in Klassen eingestuft. So ist gewährleistet dass jeder Schütze realistische Chancen auf einen Klassensieg hat und nicht immer dieselben Topsportler auf dem Treppchen stehen.

Die Klassen

 

PPC 1500 Europa

Klassifikation

Schütze im 1. Wettkampf

Unclassified

bis 1.289 Ringe

Marksman

ab  1.290 Ringe

Sharpshooter

ab  1.380 Ringe

Expert

ab  1.440 Ringe

Master

ab  1.476 Ringe

High Master

 

PPC 1500 USA

Klassifikation

Schütze im 1. Wettkampf

Unclassified

bis 1.404 Ringe

Marksman

ab  1.405 Ringe

Sharpshooter

ab  1.452 Ringe

Expert

ab  1.471 Ringe

Master

ab  1.485 Ringe

High Master

 

Um eine Klasse aufzusteigen muss zweimal auf einem anerkannten Wettkampf das Ergebnis der höheren Klasse erzielt werden.


Aus den beiden Tabellen lässt sich erkennen: das Leistungsniveau ist in den USA bedeutend höher als es hierzulande ist. Das äußerst beachtliche Ergebnis von 1.498 Ringen von Roman Hauber anlässlich der World Championships 2015 in stockholm/Schweden im Mainmatch Revolver ist eine absolute Topmarke, nur in den USA ist es bisher gelungen ein „Full House“ zu schießen.

Passend zu dem Klassifikationssystem wird bei der im November 2000 gegründeten World Association 1500, kurz WA 1500, eine Rangliste geführt, in der alle anerkannten Wettkämpfe gelistet werden.

Die jeweils letzten 4 Wettkämpfe an denen ein Schütze teilgenommen hat werden betrachtet, das schlechteste Ergebnis wird gestrichen und aus den verbleibenden drei wird der Durchschnitt ermittelt. Dieser Durchschnitt ist der maßgebende Wert für die Rangliste.

So ist ein  schneller Vergleich der eigenen Leistungen mit anderen Sportlern auf der Welt möglich.